zurück zur Sitzungliste

Sitzung am 28.03.2017 um 19:00 Uhr

Sitzungsbericht

Tagesordnung:

  • TOP 1

    Bekanntgabe der in der nicht öffentlichen Sitzung am 24. Februar 2017 gefassten Beschlüsse

     

    In der nicht öffentlichen Sitzung am 24. Februar 2017 hat der Gemeinderat über einen Pachtantrag, einen Kaufantrag für ein Gemeindegrundstück sowie über zwei Personalangelegenheiten Beschluss gefasst.

  • TOP 2

    Einbau eines Prozessleitsystems im Bereich der Trinkwasserversorgung - Auftragsvergabe

    Die Gemeinde Cleebronn hat seit 2004 bekanntermaßen ihre Wasserversorgungseinrichtungen grundlegend und umfassend saniert. Neben der Erneuerung der Verrohrungen und der Betriebsanlagen sowie ihrer Gebäude wurden von Anfang an die Voraussetzungen für eine elektronische Steuerung und Fernüberwachung der Anlagen geschaffen. Konkret wurden bzw. werden im Hochbehälter Ruit, in der Pumpstation Ruit, im  Pumpwerk Gabelberg, in der Druckerhöhungsanlage Rotes Knie, aktuell im Hochbehälter Michaelsberg sowie an der Zuleitung aus den Tiefbrunnen bereits alle Vorbereitungen für eine zentrale Steuerung der Anlagen vorgesehen und eingebaut. Aktuell können bereits Wasserstände in den Behältern, Leistungen der Pumpen, Abgabemengen ins Ortsnetz, Störungen an den Anlagen oder unbefugtes Betreten derselben erfasst werden. Die Wasseranforderung und die Funktion der Pumpen können ebenfalls elektronisch gesteuert werden.

    Bisher werden diese Daten an die Schaltwarte der Bodenseewasserversorgung in Stuttgart überspielt. In beschränktem Umfang kann seitens der Gemeinde auf diese Daten und Funktionen zugegriffen werden. Im Zuge der Umstrukturierung der Betreuung der Wasserversorgung wird die Bodenseewasserversorgung hierfür nicht mehr zuständig sein, sondern die Firma Wasserversorgung Uwe Kenngott.

     

    Folglich sollen alle Daten, die bisher zentral im Hochbehälter Ruit zusammenlaufen und nach Stuttgart überspielt werden, künftig in einem zentralen Rechner im Rathaus Cleebronn auflaufen und von dort abgerufen werden können. Hierfür ist ein entsprechendes Prozessleitsystem erforderlich. Eine Einbindung der Stör- und Zustandsmeldungen des Abwasserpumpwerks Treffentrill ist mit diesem System auch möglich und soll ebenfalls in diesem Zuge erfolgen.

     

    Die künftigen Aufgaben des Prozessleitsystems sind die zentrale Datensammlung, die Weiterleitung von Störmeldungen an den Bereitschaftsdienst, die Auswertung der Wasserabgabemengen (Rohrbruch Ermittlung), der Fernzugriff auf die Prozessdaten, die Erstellung von Wassertagesbilanzen und von Ganglinien zur Optimierung der Behältersteuerungen. Ein aussagekräftiges Prozessleitsystem wird bei richtiger Handhabung und Eischätzung der Ergebnisse einen großen Beitrag zur Reduzierung der echten Wasserverluste leisten können. Die Kosten für die Um- und Aufrüstung werden auf rund 30.000 € geschätzt. Der Gemeinderat hat über die Vergabe Beschluss zu fassen.

  • TOP 3

    Einbau eines Plattformlifts in der Friedrich-Hölderlin-Grundschule - Genehmigung der Abrechnung

    Mit mehrmonatiger Verzögerung, die durch die beauftragte Fachfirma zu verantworten war, konnte im Herbst 2016 der Plattformlift in der Friedrich-Hölderlin-Grundschule eingebaut werden. Mit diesem ist nun ein behindertenfreundlicher Übergang zwischen den Ebenen in der Schule innerhalb des Gebäudes möglich. Die Kosten für das Projekt beliefen sich auf insgesamt 27.559,87 €, vom Bund wurde die Maßnahme mit 23.005,94 € gefördert. Der bei der Gemeinde verbleibende Eigenanteil beläuft sich daher auf lediglich 4.553,93 €. Dem Gemeinderat wird die Abrechnung der Maßnahme zur Genehmigung vorgelegt.

  • TOP 4

    Bausache: Wintergartenvorbau Gartenweg 3, Flurstück 5035/3 – Erteilung des Einvernehmens der Gemeinde

    Für ein Bauvorhaben, das im so genannten unbeplanten Innenbereich liegt, ist die Zustimmung der Gemeinde erforderlich. Dieses liegt dem Gemeinderat zur Entscheidung vor.

  • TOP 5

    Bekanntgaben

  • TOP 6

    Anfragen